Der wassergekühlte Revolution-Motor hat mit einem …

Bild allgemein Mode Mausi

…herkömmlichen Harley-Davidson-Motor wenig gemeinsam, abgesehen von der langhubigen Auslegung und dem 45-Grad-Zylinderwinkel. Die Motorleistung reicht von 117 PS bei 1130 ccm bis 124 PS bei 1250 ccm. Der Motor wurde in Zusammenarbeit mit Porsche auf Basis des Rennmotors VR1000 entwickelt.

Zwischen 2.500 und 3.000 Umdrehungen pro Minute fühlt sich der V2 aber plötzlich erstaunlich geschmeidig an. Dann beträgt die Geschwindigkeit im zweiten Gang 50 bis 60 km/h, im dritten Gang 70 bis 80 km/h und im vierten Gang 80 bis 95 km/h und im letzten Gang 95 bis 110 km/h. Das üppige 130er-Vorderrad im 16-Zoll-Format ist sehr spürbar und erfordert einen gewissen Lenkaufwand.

Trotzdem lässt sich die Sportster erstaunlich schnell um die Kurve bewegen. Die Schleifnippel an den Fußrasten sind keineswegs ein Gimmick und werden dem Seriennamen gerecht. Die Vorderradbremse erfreut mit einem klaren Druckpunkt, und auch hinten verzögert die Forty-Eight kraftvoll mit linearem Druckaufbau und ohne schwammiges Gefühl im Fuß.

Die Rennversion des Destroyers hat sogar 165 PS. Nach fast 20 Jahren löst dieser Motor den Twin Cam Motor ab, von dem er sich durch die Vierventiltechnik und das bessere Ansprechen auf die Drehzahl deutlich unterscheidet. Der Motorsound ist angenehm, während er weniger Kraftstoff verbraucht, mit einem neuen, aber typischen Harley-Davidson Fahrgefühl. Theoretisch ist dies möglich, aber im Moment ist noch nicht bekannt, ob dies der Fall ist. Inzwischen gibt es auch jede Menge Merchandising in Form von Feuerzeugen, Spiegeln, Postern, Brillen, Geldbörsen etc. im typischen Harley Davidson Stil. Die atemberaubende Weite der Natur bis zum fernen Horizont.

Der wassergekühlte Revolution-Motor hat mit einem …